Sponsoren

  • raiba_hohenems1.gif
  • pfanner-logo1.gif
  • gernotprantl.jpg
  • vkw_logo.jpg
  • protec_logo-kl.jpg
  • ems-logo1.gif

Suchen

Wichtel und Wölflinge

Die jüngsten PfadfinderInnen (7 bis 10 Jahre) heißen Wichtel (Mädchen) und Wölflinge (Buben). Im Spiel entwickeln sie ihre kindliche Persönlichkeit und entdecken ihre Fähigkeiten und Talente. Die LeiterInnen stehen als Bezugspersonen im Mittelpunkt der Gemeinschaft.
Wichtel und Wölflinge schließen viele Freundschaften und entdecken in der Gemeinschaft immer wieder Neues. Sie erfahren etwas über ihren Lebensraum, basteln und singen. Spiel, Spaß und Bewegung kommen nicht zu kurz. Sie schlüpfen bei Spielgeschichten in andere Rollen, lassen der Fantasie freien Lauf und bewegen sich in der freien Natur.

 

Die Erziehungsgemeinschaft, die zum Erreichen der angegebenen Teilziele dieser Altersstufe führt, ist die große Gemeinschaft (Meute/Volk), die zur Erleichterung in kleine Gemeinschaften (Rudel/Ringe) unterteilt wird. Bezugsperson ist der Stufenleiter/die Stufenleiterin.

Dem Kind wird im Spiel, das als phantasiegelenkte Betätigung (Geschichten als Hintergrund, Darstellen, Tänze, Musizieren ...) verstanden werden soll, das Ausbildungsziel nahe gebracht. Das Erprobungssystem hilft, die angestrebten Ziele zu erreichen.

 

Momentan haben wir leider keine Wichtel und Wölflinge.