Sponsoren

  • pfanner-logo1.gif
  • protec_logo-kl.jpg
  • ems-logo1.gif
  • vkw_logo.jpg
  • raiba_hohenems1.gif
  • gernotprantl.jpg

Suchen

News

Friedenslicht 2011

Das Friedenslicht aus Bethlehem kann am 24. Dezembervon 10 bis 12 Uhr wieder beiden Hohenemser Pfadfinder/innen am Schlossplatz und in der Lustenauer Straße abgeholt werden.

Das Friedenslicht, als Symbol für Frieden, Toleranz und Solidarität, wird seit über 20 Jahren von den Pfadfinder/innen Österreichs gemeinsam mit dem ORF organisiert und von Wien aus in alle Welt verteilt. Jedes Jahr wird es in der Geburtskirche Jesu in Bethlehem entzündet und nach Österreich geflogen. Eine Delegation der Vorarlberger Pfadfinder/ -innen nimmt das Licht in Wien entgegen. Die Hohenemser Pfadis möchten es in Hohenems und Umgebung verbreiten und sind daheram Heiligen Abend auf dem Schlossplatz und bei der neuen Sutterlüty-Filiale in der Lustenauer Straße anzutreffen, wo das Friedenslicht mit eigener Laterne abgeholt werden kann.

Startfest 2011 / 2012

Am Sonntag, den 25. September 2011 starteten wir wieder in ein neues Pfadijahr.

Neben den rund 35 Wichtel und Wölflinge dürfen wir heuer auch mit der Spähr und Guides – Stufe starten. Wir freuten uns über viele Besucher, die das Programm für die Kinder, wie „Stecklebrot backen“, „Mehlbälle basteln“ und dem Spinnennetz, in Anspruch nahmen.

Natürlich wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Unser Elternrat stellte sich hinter den Grill um die Besucher zu verwöhnen.

Ganz besonders freute es uns Mitglieder unserer Gilde bei uns zu haben. Aber natürlich auch, dass wir viele neue Kinder bei den Pfadfindern begrüßen durften.

 

Link zu den Bildern ..

Überstellungsfeier 2011

Heuer dürfen wir stolz berichten, dass wir zum ersten Mal seit einigen Jahren fünf Wichtel und Wölflinge zu den Späher und Guides überstellen durften und somit eine neue Stufe eröffneten.

Am Samstag, den 24. September war es nun soweit. Die WiWö Leiter begleiteten unsere Kinder zum Spinnennetz, dass sie gemeinsam als Gruppe überwinden mussten. Nachdem sie dies geschafft hatten, bekamen sie unser neues Pfadfinderhalstuch. Anschließend ließen wir den Abend gemütlich am Lagerfeuer ausklingen und verbrachten die Nacht im Zelt. Nach dem Frühstück am nächsten Morgen durften die neuen GuSp sich aktiv am bevorstehenden Startfest beteiligen.